Anmeldung Turniere 2017

Das 48. Orts- und Schülerturnier steht vor der Tür. Ab sofort kannst du dich hier oder via Post anmelden.

 

Dieses Jahr neu: Boccia-Turnier!

 

Diese Turniere finden am Wochenende vom 23. und 24. Juni 2017 auf dem Sportplatz Seeland Sempach statt.

 

Gelange hier direkt zu den jeweiligen Turnieren.

Fanshop FC Sempach

Vorbestellung FC Sempach Kleiderkollektion

 

Die neue «FC Sempach Kleiderkollektion» ist da!! In der Beilage findest Du die entsprechende Auswahl. Du kannst diese Fan- Artikel bis Ende Mai exklusiv vorbestellen. Flyer ausdrucken, ausfüllen und im Clubhaus abgeben. Bist Du nicht sicher welche Grösse bestellen? Kein Problem, nach Ostern liegen Muster dieser Artikel im Clubhaus auf. Anprobieren, ankreuzen, bestellen. Sei ein echter Fan und unterstütze unseren Verein!!

Hier Flyer downloaden.

 

Hast Du den neuen Sticker schon an Deinem Auto oder auf der Handyrückseite? Diese sind im Clubhaus erhältlich in den Farben rot und silber. Zeig für welchen Verein Dein Herz schlägt. HOPP SEMPACH

KidsDay in Sempach

Sempach verliert See-Derby

FC Sursee - FC Sempach (3. Liga) - 27. Mai 2017

Endresultat: 2-0 (0-0)

 

Gegen ein gut organisiertes Sursee II zog die Seeland-Elf ausgerechnet zur Unzeit eine vermeidbare Niederlage ein. Damit hat es der FC Sempach verpasst, sich im abschliessenden Spiel in eine günstigere Ausgangslage zu bringen.

 

Trainer Koch war aufgrund der Absenzen der Stammspieler Luca Müller und Pascal Furrer gezwungen einige Änderungen in der Startelf vorzunehmen. Der 17- Jährige Sean- Nicolas Stadelmann übernahm dabei den Part in der Aussenverteidigung und erfüllte seine Aufgaben bei seinem Startelf-Debüt sehr gut. Die Seeland-Elf kam allerdings nur sehr schleppend in die Partie und musste in der Anfangsphase das Spiel den technisch versierten Einheimischen überlassen. Sursee verpasste dabei mit drei guten Möglichkeiten die verdiente Führung zu erziehen. Sempach seinerseits hätte mit der grossen Torchance von Adi Schnider beinahe aus dem Nichts den Führungstreffer erzielt. Insgesamt entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein eher fahriges Spiel. Vom gewohnten Tempofussball der Sempacher war im ersten Umgang nur wenig zu sehen. Die Präzision im Passspiel war für einmal unzureichend.

 

Zu wenig investiert

 

Im zweiten Umgang war die Seeland-Elf bemüht sofort das Spieldiktat zu übernehmen. Dies gelang leider nur bedingt. Es war wiederum Sursee, welche die besseren Möglichkeiten erarbeitete. Beim Pfostenschuss von Scherrer hatte die Seeland-Elf noch Glück. Kurze darauf reüssierte allerdings der agile Koch alleine vor dem Tor zum verdienten Führungstreffer der Gastgeber (58.). Die Antwort der Sempacher blieb nicht aus. Nach einer tollen Kombination fand sich Torgarant Schnyder plötzlich alleine vor Torwart Krasniqi. Doch sein Abschluss landete zum Pech der Sempach nur am Pfosten. Praktisch im Gegenzug mussten die Gäste den nächsten Nackenschlag verdauen. Nach einem Freistossflankenball traf Scherer im zweiten Versuch zum 2:0 (72.). Trotz brütender Hitze und fast aussichtloser Spielsituation versuchte die Seeland-Elf in der Schlussviertelstunde noch einmal alles. Die Einwechslungen von den Jungspunden Salihi, Zust und Debütant Strack brachten frischen Wind ins Angriffsspiel. Die letzte Entschlossenheit und Genauigkeit fehlte allerdings, um noch einmal Spannung in die Partie zu bringen. Nicht unverdiente behielt Sursee II die drei Punkte auf der Schlottermilch.

 

Sempach freut sich auf Saisonfinale

 

Nach dem Spiel appellierte Trainer Koch seinem Team das Spiel rasch abzuhacken und den Fokus aufs letzte und alles entscheidende Meisterschaftsspiel zu richten. Das Duell gegen den Direktkonkurrenten FC Entlebuch verspricht Hochspannung. Als drittplatzierter trifft Sempach auf den Leader Entlebuch. Wollen die Sempacher die Saison noch verlängern, zählt gegen den Favoriten allerdings nur ein Sieg. Die 1. Mannschaft freut sich im Saisonfinale auf einen grossartigen Zuschaueraufmarsch. Anpfiff ist am 10 Juni, um 18:00 Uhr, im Seeland.

 

Sempach nimmt weiteren Schritt

FC Sempach - FC Wolhusen (3. Liga) - 20. Mai 2017

Endresultat: 3-0 (1-0)

 

Sempach bezwingt ein hartnäckiges Wolhusen mit 3:0. Das klare Schlussresultat täuscht allerdings über den ausgeglichen Spielverlauf hinweg.

 

Sempach musste gewinnen, Wolhusen durfte. Die Ausgangslage wiederspiegelte auch den Auftakt in die Partie. Die Seeland-Elf versuchte in der Startphase etwas verkrampft den schnellen Torabschluss. Das Team von Spielertrainer Schumacher konnte dank dem gesicherten Ligaerhalt befreit aufspielen. Für die zahlreichen Zuschauer entwickelte sich dank dem forschen Gästeauftritt ein animiertes Spiel. Mit schnellem Kombinationsspiel gelang es den Gelb-Roten trotzdem ab und zu gefährliche Strafraumszenen zu kreieren. Nach exzellenter Vorarbeit von Adi Schnider buchte die Sempacher Lebensversicherung Schnyder den wichtigen Führungstreffer. Das ehemalige Leichtathletiktalent buchte seine sagenhafte Saisontorquote damit weiter aus. Die Führung wirkte für die Seeland-Elf befreiend. Bis zur Pause zirkulierte das Spielgerät sicherer in den Sempacher Reihen. Einziger Wermutstropfen aus Sempacher Sicht war der verletzungsbedingte Ausfall von Yanick Fölmli.

 

Wolhusen drückte, Sempach traf

 

Wie schon so oft in der bisherigen Rückrunde konnte Sempach in der zweiten Halbzeit den Unterschied zu seinen Gunsten ausmachen. Der Sempacher Leitwolf Amrein führte sein Team entschlossen nach vorne. Nach einer Balleroberung bediente er Kapitän Schnider, welcher kaltblütig reüssierte (48.). Leider zog sich die Seeland-Elf danach etwas zurück. Die Gäste kamen Mitte der zweiten Halbzeit zu gefährlichen Torabschlüssen. Dank etwas Glück entkam Sempach in dieser Phase um einen Gegentreffer. Sempach überzeugte an diesem Nachmittag mit gnadenloser Effizienz. Ein verhängnisvoller Fehler in der Gästeabwehr nützte Adi Schnider aus. Sein wunderschöner Heber aus 25 Meter bedeutete die Vorentscheidung (61.). Bis zum Schlusspfiff übernahm die Schumacher-Elf das Spielgeschehen. Doch den Gästen gelang trotz hartnäckigen Versuchen keinen Anschlusstreffer.

 

Spannung steigt

 

Zwei Runden vor Saisonschluss befindet sich der FC Sempach sensationell an der Tabellenspitze mit einem mickrigem Punkt Vorsprung auf die Kontrahenten Schötz und Entlebuch. Spannung bis zur letzten Runde scheint garantiert. Der Saisonverlauf übersteigt bereits jetzt jegliche Erwartungshaltung der Sempacher. Den Sempacher-Löwen winkt nun die einmalige Chance die Meisterschaftsklassierung in den abschließenden zwei Spielen zu vergolden. Die 1. Mannschaft freut sich im nächsten Auswärtsspiel in Sursee auf zahlreiche Gelb-Rote Supporter. Das Spiel startet nächsten Samstag, um 18:30 Uhr, auf der Schlottermilch.

 

Alle weiteren News findest du hier: