Sempach bleibt im Aufstiegsrennen

FC Sempach - FC Entlebuch (Aufstiegsspiele 3. Liga) - 18. Juni 2019

Endresultat: 3-0 (1-0)

 

Sempach bleibt nach dem 3:0 Heimsieg gegen Entlebuch weiter im Aufstiegsrennen. Am Samstag folgt die finale Abschlusspartie gegen den FC Malters.

 

Das Seeland war mit über 700 Zuschauer (!) randvoll. Dies auch dank dem zahlreichen Erscheinen des Entlebucher Anhangs. Die einmalige Kulisse beindruckte die Gastgeber überraschenderweise nicht. In der ersten Spielminute hatte Kevin Schnider mit zwei Abschlüssen beinahe den Führungstreffer erzielt. Es entwickelte sich anschliessend jedoch ein ausgeglichenes Spiel. Die Farbschachen-Elf versuchte mit vertikalem Zuspiel ihre Doppelspitze Schmid und Achermann einzusetzen. Das Abwehrkonstrukt der Sempacher war jedoch standfest. Nach einem Ballgewinn von Kevin Schnider kam das Spielgerät via Risi zu Salihi. Dieser fackelte nicht lange und zog aus 20 Meter ab. Herrlicher Führungstreffer für Gelb-Rot (28.). Bis zur Pause versuchte die Kaufmann-Elf zu reagieren, verpasste es jedoch klare Torchancen zu erarbeiten.

 

Druckperiode überstanden

 

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gäste ein horrendes Tempo an. Das Geschehnis spielte sich ausnahmslos in der Sempacher Hälfte ab. Doch die Verteidigung um Müller und Eberle war trotz Dauerbeschäftigung auf dem Posten.

 

Der vermeintliche Anschlusstreffer von Achermann wurde wegen einer Abseitsposition aberkannt (59.). Nach rund einer Stunde konnte sich Gelb-Rot vom Angriffsfeuerwerk der Gäste wieder befreien. Der zweite Treffer der Sempacher durch Elia Risi beruhigte den Sempacher Anhang. Die Einwechslung von Lika brachte zudem die erhoffte Entlastung. Kurz vor dem Schlusspfiff markierte dieser sogar noch den dritten Treffer (90.)

 

Finalissima im Seeland

 

Nach der 3. Runde sind noch vier Mannschaften im Aufstiegsrennen (Entlebuch, Baar, Malters und Sempach). Diese treffen in der abschliessenden Runde aufeinander und machen den Aufstieg unter sich aus. Für die Elf von Sempachersee gilt es nochmal die genau gleiche Leidenschaft und Spielfreude wie in den vergangenen zwei Partien zu zeigen. Gegner Malters ist noch einmal ein ganz grosses Kaliber und wird versuchen ihren Ambitionen im Seeland gerecht zu werden. Die 1. Mannschaft braucht noch einmal die volle Unterstützung. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Somit heisst es zum letzten Mal in dieser Saison:“alli is Seeland“!