Sempach meldet sich zurück

FC Horw - FC Sempach (Aufstiegsspiele 3. Liga) - 15. Juni 2019

Endresultat: 1-3 (1-0)

 

Im zweiten Aufstiegsspiel landen die Löwen aus Sempach den ersten Sieg. Dies dank einer unwiderstehlichen Leistung in der zweiten Halbzeit.

 

Für beide Team galt nach der Niederlage im Startspiel die Devise „Verlieren verboten“. Gastgeber Horw versuchte immer wieder ihre gefährlichste Angriffswaffe Preite über den Flügel zu lancieren. Dieser versuchte die gefährlichen Angreifer Bezzola und Schmid einzusetzen. Zwar gab es ein paar Halbchancen für das Angriffstrio, wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht. Sempach seinerseits überraschte mit diversen Änderungen in der Startaufstellung. Das frische Sturmduo Lika und Bühler bearbeitete die Defensive der Gastgeber. Leider verpasste das Kombinationsspiel der Sempacher das finale Zuspiel in die Sturmspitze. Kurz vor der Halbzeit erzielte Sturm-Routinier Schmid mit einer feinen Einzelleistung und einem herrlichen Torschuss aus 18 Meter in den Giebel den Führungstreffer für Horw (40.). Sempach wirkte leicht geschockt. Der Halbzeitpfiff kam den Seeland-Kicker sicherlich nicht ungelegen.

 

Feuerwerk nach der Pause

 

Bedingungslos stürmte Sempach nach dem Seitenwechsel nach vorne. Der mutige Auftritt wurde prompt belohnt. Innenverteidiger Müller erzielte nach einem Eckball den umjubelten Ausgleich (50.). Das Selbstvertrauen der Sempacher stieg, während sich die Gastgeber zunehmend zurückzogen. Endlich zeigten die Gäste auch den notwendigen Killerinstinkt im Abschluss. Nach einem Kopfball von Eberle an die Latte stand Flügelflitzer Risi am richtigen Ort und drückte das Leder in die Maschen (60.). Erfeulicherweise zogen sich die Löwen nicht in ihr Revier zurück sondern ersuchten ihr Glück weiter im Angriff. Eine geniale Einzelleistung vom eingewechselten Salihi bracht die Vorentscheidung (78.). Auch ein Gewitterunterbruch von rund 30 Minuten brachte Sempach nicht aus dem Konzept. Zwar versuchte die Horwer noch einmal alles und erspielten sich auch zwei bis drei gute Möglichkeiten. Am Schlussresultat änderte sich nicht mehr. Die zahlreich mitgereisten Anhänger freuten sich über die ersten drei wichtigen Punkte in der aktuellen Playoff-Runde.

 

Showdown im Seeland

 

Mit dem ersten Sieg sind die Aufstiegsspiele für die Sempacher so richtig lanciert. Am Dienstag wartet mit dem FC Entlebuch nun der ganz grosse Aufstiegsfavorit. Die Entlebucher führen die Rangliste nach zwei Spielen verlustpunktlos an und stehen kurz vor der Promotion in die 2. Liga. Anpfiff am Dienstag ist um 20:00 Uhr. Wenn nicht jetzt wann dann: „alli is Seeland“!