Verdiente Niederlage gegen Winterthur

FC Sempach  – FC Winterthur (Frauen 1. Liga) - 11. Mai 2019

Endresultat: 0-4 (0-3)

 

Die Damen 1 des FC Sempach stecken mitten im Abstiegskampf. Nach der letzten Auswärtsniederlage war das Team gewillt, zuhause zu punkten. Der FC Winterthur übernahm aber das Spieldiktat von Anfang an und setzte sich klar mit vier zu null Toren durch.

 

Für die Frauschaft aus Sempach heisst es momentan, möglichst viele Punkte zu holen. Denn jeder gewonnen Punkt könnte helfen den Ligaerhalt zu sichern. Der FC Winterthur hingegen ist im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt und hat weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun. Die Ausgangslage scheint klar zu sein: Sempach muss sicher, defensiv stabil und offensiv gefährlich spielen. Jedoch ist von der ersten Spielminute an Nervosität und Unsicherheiten beim Heimteam zu erkennen. Viele unnötige Ballverluste, ungenaue Zuspiele und zu viele Räume für die Gäste werden in der 28. Minute das erste Mal bestraft. Die Stürmer haben zu viel Platz und Zeit und können das erste Tor der Partie erzielen. Das sollte doch ein Wecksignal für die Einheimischen sein – sollte. Aber nach diesem Tor geht es im gleichen Stil weiter: Winterthur hat viel Platz und spielt sich durch die Sempacherreihen hindurch. Es erstaunt nicht, dass sie vor der Pause noch zwei weitere Male einnetzen und mit einer sicheren Führung in die Pause gehen können.

 

Nach der Pause sehen die Zuschauer dasselbe, wie sie schon mehrmals diese Saison zu sehen bekamen: Plötzlich funktioniert alles besser beim Sempacher Team. Die Zuspiele kommen genauer, alle Spielerinnen sind aktiver dabei und es können einige Torchancen erarbeitet werden. Die Pausenworte von Trainer Amrein scheinen gewirkt zu haben. Fünfzehn Minuten lebt die Hoffnung, dieses Spiel vielleicht doch noch kehren zu können. Aber in der 62. Minute kann Winterthur auf 4:0 erhöhen. Die restlichen dreissig Minuten stehen die Sempacherinnen stabil und lassen nicht mehr viel zu, bringen aber leider selber auch nicht viel zustande.

 

Das Team aus Sempach ist am Tabellenende angesiedelt. Es stehen noch drei zu spielende Runden an. Will man zu den Teams oberhalb des Striches aufschliessen, müssen noch mindestens sechs Punkte her (falls Baar keine weiteren Punkte holt). Es wird schwierig, das ambitionierte Ziel Ligaerhalt zu erreichen. Nichtsdestotrotz lassen sie sich nicht entmutigen und kämpfen bis zum letzten Spiel mit grosser Motivation weiter. Die nächste Chance um Punkte zu holen, steht am nächsten Samstag um 18.00 Uhr in Erlinsbach an.