Geglückter Start in die Rückrunde

FC Sempach - FC Littau/Malters (Frauen 2) - 14. April 2019

Endresultat: 5-0 (3-0)

 

Ein kalter Sonntag mit Schnee und Regen trübt die Freude auf das erste Meisterschaftsspiel der Rückrunde. Denkt man – nicht so bei den hoch motivierten Damen II des FC Sempachs. Nach einer etwas hektischen Startviertelstunde konnten die Sempacherinnen Ruhe ins Spiel bringen. Chanti Koch schlenzte den Ball bereits in der 20. Minute in die Maschen des gegnerischen Gehäuses. Die Sempacherinnen zeigten sich kämpferisch und dominierten den Gegner weitgehend. Auch der FC Littau-Malters zeigte seine Klasse in der Offensive. Doch Torhüterin Tanja Gassmann hielt die weisse Weste auch nach drei Soloangriff-Situationen der Gäste souverän aufrecht. Nach rund 30 Minuten folgte durch Linda Thürig bereits das 2:0. Bevor es in die Pause ging, konnte Sandi Bucher nur wenige Minuten nach ihrer Einwechslung durch ehrgeiziges Nachsetzen auf 3:0 erhöhen. Gestärkt und mit viel Selbstvertrauen kehrte der FC Sempach von der Pause zurück. Die Gäste waren in vielen Situationen mit dem schnellen Umschaltspiel der Heimmannschaft überfordert. Durch einen wunderschönen Weitschuss erzielte Eli Häller in der 60. Minute das 4:0. Das Spiel flachte allmählich etwas ab. Den Gästen gelangen keine nennenswerten Torchancen und auch die Heimmannschaft konnte nicht mehr so viel Druck erzeugen, wie zu Beginn der zweiten Halbzeit. Viele hoch gespielte Bälle führten zu einem unruhigen, hektischen Spiel. Gegen Ende der Partie setzte die schnelle Flügelspielerin Corina Schmid nach einem Musterangriff mit dem 5:0 den Schlusspunkt. Die Sempacherinnen konnten ihr Spiel dem Gegner aufdrücken und waren oft einen Schritt voraus. Die starke Defensive und Offensive – mit 5 verschiedenen Torschützen - unterstreicht die tolle Mannschaftsleistung. Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich erschienenen Fans und freut sich auf die kommenden Spiele.