Rückrundenstart ohne Punkte

FC Appenzell - FC Sempach (1. Liga Frauen) - 30. März 2019

Endresultat: 3-2

 

Beim Rückrundenstart zeigten die Damen 1 des FC Sempach gegen die in der Tabelle ein Platz vor ihnen liegenden Appenzellerinnen zwei Seiten. Leider reichte die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit nicht mehr für einen Punktegewinn. 

 

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase mit sechs Testspielen, in welchen die Sempacherinnen jeweils mit guter Leistung überzeugen konnten, freuten sich alle auf den Meisterschaftsstart im schönen Appenzell. Die erste Halbzeit sollte aber möglichst schnell aus den Gedanken der Spielerinnen, Trainer und mitgereisten Fans gestrichen werden. In Trainer Amrein’s Worten: „Das war katastrophal schlecht.“ Mit dem Pausenstand von 3:0 waren sie noch gut bedient. Einmal mehr zeigte das Team aber Moral und legte nach der Pause einen hundertachtzig-Grad- Wandel hin. Plötzlich klappte das Zusammenspiel und die Pässe kamen an. Jede Spielerin erhöhte den Einsatz und die Laufbereitschaft. Beim Heimteam liess hingegen die Konzentration und Kampfbereitschaft nach. Und so konnte Schmid in der 53. Minute das 3:1 erzielen. Eine Viertelstunde später traf Huber zum 3:2 Anschlusstreffer. Nun war das Spiel ein offener Schlagabtausch, wobei die Vorteile klar beim Gästeteam lagen. Ein ums andere Mal rannten sie vor dem Appenzeller-Tor an, brachten den Ball aber nicht darin unter. Torhüterin Schöpfer konnte sich in dieser Schlussphase noch grandios auszeichnen: Sie hielt einen Penalty. Beinahe im Gegenzug jubelten die Sempacher- Fans bereits, aber der Ball von Bättig flog knapp am Tor vorbei. So endete das Spiel mit einer Niederlage für die Seeland-Truppe. Die zweite Halbzeit gibt Anlass zu Motivation für die nächsten Spiele, in welchen unbedingt Punkte her müssen. Die nächste Chance

dafür gibt es am kommenden Samstag, 30.3.2019 um 19.00 Uhr in Baar.