Endlich der verdiente Sieg

FC Thusis/Cazis - FC Sempach (1. Liga Damen) - 20. Oktober 2018

Endresultat: 1-2

 

Lange mussten die Sempacherinnen auf die weiteren und extrem wichtigen drei Punkte warten. Auch der nachverschobene Match gegen Erlinsbach ging klar mit 0:3. verloren. Doch konnten die Sempacher Frauschaft die erhoffte Reaktion im schönen Bündnerland zeigen.

 

Schwächen aufgezeigt

 

Das Spiel vom vergangenen Mittwoch wurde zwar gut begonnen, die ersten fünfzehn Minuten fanden die Sempacherinnen gut ins Spiel. Dennoch wurde schnell ersichtlich, dass die Solothurner Gäste einerseits körperlich fit waren und eine Schnelligkeit an den Tag legten, welche das Heimteam oft überforderten. Auch waren sie immer wieder cleverer und lancierten ihre Stürmerin mit tollen weiten Pässen. So fiel vor der Pause auch das 0:1 und einmal mehr musste Sempach einem Rückstand hinterherrennen. Da ‘aufgeben’ nicht im Vokabular des Seeland-Teams zu finden ist, versuchte es immer wieder die eigene Offensive mit Bällen zu füttern. Leider gelang dies nur selten und jeder nur ach so kleiner Fehler wurde von den Gegnerinnen bestraft. Dank einem Doppelschlag vor der 70. Minute stand es dann auch 0:3 für die Erlinsbacherinnen. Die physischen Schwächen wurden uns wiederum klar aufgezeigt – doch wissen wir, dass wir mit konzentrierter Arbeit immer näher an die gegnerischen Teams kommen können und müssen, soll der Ligaerhalt erreicht werden.

 

Tolle Reaktion in Thusis/Cazis

 

Die wöchentlichen guten Trainings, eine gesunde Portion Mut und die positive Einstellung führte dazu, dass wir in Thusis einen Sieg einfahren konnten – endlich hat sich die lange Reise einmal gelohnt. Das Spiel war stets ausgeglichen, weder Thusis/Cazis noch Sempach konnten sich in den ersten Spielminuten wirklich zwingende Chancen erarbeiten. Nach dem ersten Abtasten und wurde das Spiel dann auch kampfbetonter. Trotzdem liessen sich das Team aus dem Sempacher Seeland nicht beunruhigen. So war es Sabrina Huber, welche mit einem herrlichen Weitschuss den Bündner Goalkeeper überlisten konnte.

 

Umkämpfte zweite Halbzeit

 

Nach der verdienten Pause waren sich die Sempacherinnen bewusst, dass diese drei Punkte noch lange nicht im Trockenen sind und noch einmal eine Leistungssteigerung gezeigt werden musste. Dies gelang nur phasenweise und auch Thusis/Cazis konnte sich näher an Nicole Schöpfer im Sempacher Tor heranspielen. Als der Schiedsrichter einen Freistoss für die Bündnerinnen pfiff, liessen diese sich nicht zweimal bitten und versenkten den Ball via Pfosten unhaltbar im Netz. Aber die Sempacherinnen zeigten eine starke Reaktion, immer weiter wurde die gegnerische Verteidigung unter Druck gesetzt und Sempach suchte die erneute Führung. Der Kampf wurde dann auch belohnt, Claudia Budmiger schaffte es, den Ball an der Thusis-Keeperin vorbeizuschieben und so den Sieg zu sichern. Die letzten zehn Minuten wurden noch einmal hektisch aber Sempach liess sich die drei Punkte nicht mehr nehmen und holte den Sieg verdient. Der Sieg wurde dann auch gebührlich bei einem leckeren Essen im Restaurant Post in Andeer gefeiert. Nun gilt es gegen ein starkes Luzern am 3. November nochmals ein gutes Spiel zu zeigen, vielleicht können wir ja sogar weitere Punkte mit nach Hause nehmen.