Ungefährdeter Derbysieg

FC Sempach - Hildisrieder SV (3. Liga) - 6. Oktober 2018

Endresultat: 3-0

 

Nach dem unglücklichen Abstieg im Sommer hatten die Sempacher bis jetzt in der 3. Liga noch kein Spiel verloren. Nach den zuletzt starken Leistungen wollte das Fanionteam des FC Sempach auch an diesem schönen Samstagabend wieder ein positives Resultat erzielen. Diesmal stand dem Team von Elvis Velic der Hildisrieder SV gegenüber. Die Hildisrieder sind im Gegensatz zum Heimteam nicht wunschgemäss in die neue Saison gestartet. Nach 7 Spielen stehen sie mit 7 Punkten auf dem drittletzten Platz.

 

Schon eine Stunde vor dem Spiel war im Seeland einiges los. Die ganze FC Sempach-Familie freute sich auf das bevorstehende Derby gegen den Hildisrieder SV. Am meisten freuten sich jedoch die Spieler des FC Sempach. Nach den zuletzt starken Partien war man topmotiviert und vollgepackt mit Selbstvertrauen. Jedoch durften die Gelb-Roten den Gegner auf keinen Fall unterschätzen, denn in einem Derby ist immer alles möglich. Pünktlich um 18:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Salihu die längst erwartete Partie an. Kaum angepfiffen, wurde es auch schon das erste Mal vor Helfensteins Tor gefährlich. Ein gut getretener Freistoss von Martin konnte im letzten Moment von der Sempacher Hintermannschaft geklärt werden. Es schien so, als wäre der FC Sempach noch im Tiefschlaf. Die Startphase war vor allem geprägt von hart geführten Zweikämpfen und daraus resultierenden Foulspielen. In der 12. Minute kam der FC Sempach das erste Mal gefährlich vor das Tor von Hildisrieden. Nach einem schönen Zuspiel von Müller kam Lika zum Abschluss, jedoch liess dieser noch zu wünschen übrig. Nach 20 Minuten kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Man hatte das Spieldiktat in die Hand genommen und liess die Kugel immer besser in den eigenen Reihen zirkulieren. In der 26. Minute war es wieder Lika, der für Unruhe in der Hintermannschaft von Hildisrieden sorgte. Sein Zuspiel in die Mitte konnte jedoch in letzter Sekunde vom Verteidiger unterbunden werden. In der 42. Minute war es endlich soweit. Der FC Sempach ging mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoss konnte die Abwehr von Hildisrieden nur ungenügend zu Adrian Schnider klären. Dieser versenkte das Leder mit einer strammen Direktabnahme aus 16 Meter im unteren linken Eck. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient, denn der FC Sempach dominierte das Spiel seit der 20. Minute. Noch vor der Pause war das Heimteam zu einem ersten Wechsel gezwungen. Fölmli musste nach einem kassierten Ellenbogenschlag das Feld frühzeitig verlassen. Für ihn kam Araujo in die Partie. Pünktlich nach 45 Minuten schickte Schiedsrichter Salihu die beiden Mannschaften in die Kabine.

 

Nach der Pause war es sofort wieder der FC Sempach, der das Spieldiktat in die Hand nahm. In der 54. Minute kam das Heimteam bereits wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Nach einer Massflanke von Salihi stand Müller plötzlich völlig frei vor dem Tor, dieser köpfte das Runde jedoch knapp am Eckigen vorbei. Nur eine Minute später kam der FC Sempach bereits wieder brandgefährlich vor das Tor der Hildisrieder. Nach einem schönen Zusammenspiel auf der rechten Seite war es wiederum Adrian Schnider, der nach einem Zuspiel von Müller zum 2:0 einschob. Seinen Doppelpack feierte Schnider mit seinem, längst im ganzen Verbandsgebiet bekannten Flickflack-Torjubel. Nur knapp 5 Minuten später fiel dann auch die Entscheidung auf dem Seelandrasen. Nach einer wunderschönen Flanke von Salihi köpfte Lika den Ball in die entfernte Torecke zum 3:0. Nach dem Tor zum 3:0 gaben sich die Gäste langsam auf und das Heimteam kam zu weiteren vielversprechenden Torchancen. Die frisch eingewechselten Felder und Robin Schnider fügten sich sofort gut ins Team ein. In der 78. Minute kam das Heimteam nochmals zu einer guten Torchance. Nach einer gelungenen Einzelaktion verfehlte Salihi mit einem strammen Schuss nur knapp das Tor. Dies war der Schlusspunkt einer unterhaltsamen Partie auf dem Sempacher Seeland. Nach dem Spiel feierte man den Derbysieg am örtlichen Oktoberfest bis in die frühen Morgenstunden.

 

Nachdem man am Wochenende den Derbysieg gebürtig gefeiert hat, liegt der Fokus anfangs Woche schon wieder auf dem nächsten Spiel. Denn es geht Schlag auf Schlag weiter. Am Donnerstag 11.10.18 um 20:00 Uhr trifft der FC Sempach auswärts auf den FC Hergiswil II. Die Hergiswiler liegen nach einem guten Saisonstart nach 8 Spieltagen mit 16 Punkten auf dem 3. Platz. Hopp FCS!