FCS festigt Rang in oberen Tabellenhälfte

FC Sempach - Olympique Lucerne (3. Liga) - 15. September 2018

Endreslutat: 4-0

 

Bei herrlichem Spätsommerwetter traf die 1.Mannschaft des FC Sempach auf den Aufsteiger Olympique Lucerne. Man durfte gespannt sein auf den Auftritt der jungen Truppe, wollte doch die Velic-Elf an die vergangenen Resultate in der Meisterschaft anknüpfen und die Position in der vorderen Tabellenhälfte festigen.

 

Die Herren vom Seeland starteten vielversprechend in die Partie und griffen die Stadtluzerner bereits früh an. Das hohe Pressing zeigte Wirkung – Olympique konnte sich häufig nur mit langen Bällen ohne konkretem Absender befreien. Dementsprechend hatten die Sempacher viele Ballbesitz und konnten den Ball in ihren Reihen zirkulieren.

 

In der 13.Minute war es dann so weit. Eine wunderbare Ballstafette schloss Salihi zum 1:0 ab. Die Nummer 10 zirkelte den Ball von 15 Metern gekonnt in die linke untere Ecke. In der Folge war das junge Team weiterhin spielbestimmend, konnte sich jedoch keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Für ein weiteres Tor brauchte es eine feine Einzelleistung von Lika, welcher sich im Zentrum durchsetzte, dabei wussten sich die Innenverteidiger von Olympique nur mit einem Foul zu helfen. Der eben erwähnte Lika, legte sich den Ball zurecht und haute diesen, kurz vor Ablauf einer halben Stunde, in die Maschen der Stadtluzerner.

 

Nach dem 2:0 wiegten sich die Sempacher zu fest in Sicherheit, zogen sich etwas zurück und bekundeten auf einen Schlag Mühe mit dem Spielaufbau. Olympique Lucerne versuchte in dieser schwächeren Phase der Velic-Elf mit weiten Einwürfen in den Strafraum Nadelstiche zu setzten. Dies gelang den Luzernern nur bedingt, aus diesem Grund konnte die Null bis zur Pause gehalten werden.

 

Die Herren vom Seeland wollten nach der Pause unbedingt das 3:0 erzwingen und somit den Sack vermutlich schon frühzeitig zu machen. Dieses Unterfangen klappte zunächst nur mässig, die Stadtluzerner hatten vermehrt Ballbesitz, wussten aber zum Glück aus der Sicht der Sempacher nicht viel damit anzufangen. So dauerte es bis zur 75. Minute ehe Kapitän Schnider, einen herrlich getretenen Freistoss Salihis, mit dem Kopf ins Tor beförderte. Olympique’s Torwart war noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte aber gegen die Wucht des Kopfballs nichts ausrichten. 7 Minuten später trafen „die Rothosen“ bereits wieder ins Schwarze. Nachdem Odermatt die beste und einzige Chance der Städter mit einer spektakulären Parade vereitelte und zugleich einen Konter einleitete, war es Schnider Adrian, welcher auf Zuspiel von Salihi mit der Kaltschnäuzigkeit eines Torjägers zum 4:0 einnetzte.

 

Kurz vor Schluss hatten einige Stadtluzerner ihre Nerven nicht mehr ganz im Griff. So wurde einer der Spieler, nach einem Brutalo-Foul an Zust und einer Auseinandersetzung mit dem Schiedsrichter, zu Recht des Feldes verwiesen.

 

Alles in allem war der Sieg, auch in dieser Höhe absolut verdient. Wäre der 4:0 Sieg nicht schon genug, durften sich die Sempacher, nach bekannt werden der anderen Resultate dieser Runde, Tabellenführer nennen!

 

Am nächsten Sonntag, dem 23. September, heisst es wieder „alli is Seeland“ um den FC Sempach beim nächsten Meisterschaftsspiel zu unterstützen. Dann geht es um 14:00 Uhr gegen den FC Horw. Die Horwer stehen mit 3 Punkten aus 5 Spielen momentan auf dem 10. Tabellenrang.