Erneute Nullrunde für Damen 1

FC Bühler - FC Sempach (1. Liga Damen) - 8. September 2018

Endresultat: 4-3

 

Auch aus dem schönen Appenzellerland kamen die Damen des FC Sempach ohne Punkte nach Hause.

 

Die nächste Auswärtsfahrt, diesmal nach Bühler im Appenzell, trat die 1. Mannschaft mit der Überzeugung an, endlich die ersten Auswärtspunkte einzufahren. Das Spiel auf einem extrem kleinen und qualitativ schlechten Kunstrasen fing, wie fast immer der Fall, nervös an. Die Bühlerinnen waren sich den Untergrund sichtlich besser gewohnt und rissen das Spiel an sich. Sempach hielt zwar mit, konnte aber nicht mit sauberen Pässen und konsequenter Zweikampfstärke glänzen. Zu ungenau und über Strecken unkonzentriert gingen sie zur Sache. Trotzdem konnten die sie auf das Gegentor nach gut 20 Minuten postwendend reagieren und den Ausgleich erzielen. Das Spiel beruhigte sich zwar, doch das Team aus dem Seeland fand nicht die richtigen Mittel, wirklich zwingende Chancen herauszuspielen. Zu viele hohe Bälle und Pässe, die keine Abnehmerin fanden, erschwerten dieses Unterfangen. Ähnliche Szenen ereigneten sich nur wenig später und Bühler konnte sogar nochmals nachdoppeln. 3:2 hiess es demnach nach 45 Minuten. Nach der Pause musste und wollte Sempach noch einmal Vollgas zu geben, denn auch die Gegnerinnen machten zunehmend Fehler und waren nur noch selten gefährlich vor dem Sempacher Tor.

 

Einmal mehr waren es die Luzernerinnen, welche sich durch Fehler das Leben schwer machten. So lagen sie zwischenzeitlich 4:2 hinten, doch Sempach fasste sich ein Herz und kämpfte bis zum Schluss, machte enorm Druck und konnte so auch den Anschlusstreffer erzielen. Leider reichte es nicht für den schliesslich doch fairen Punkt. Jetzt heisst es wiederum Kopf hoch, hart trainieren und das Glück im nächsten Spiel erzwingen. Dies führt nach St. Gallen und eine Woche später dürfen wir den Nationalliga B-Club Therwil zum Cupknüller im Seeland begrüssen.