Sempach gelingt die Leistungssteigerung

FC Sempach - FC Stans (2. Liga regional) - 24. März 2018

Endresultat: 1-1 (0-0)

 

Die Enttäuschung über die Leistung im Spiel gegen Malters war bei den Spielern und Zuschauer gross. Deswegen durfte man gespannt sein, wie die Reaktion vom FC Sempach im ersten Heimspiel der Rückrunde ausfallen würde. In einem hitzigen Spiel kam der FCS nicht über ein Unentschieden hinaus – fast zu wenig für die dargebotene Leistung.

 

Sempach Trainer Koch entschied sich gemeinsam mit seinem neuen Assistenztrainer Rüttimann für die gleiche Elf wie schon vor Wochenfrist gegen den FC Malters. Das herrliche Wetter lockte zahlreiche Zuschauer ins Sempacher Seeland. Die Affiche versprach vieles, vorallem wenn man ans Hinspiel Anfangs Semptember in Stans zurückdachte, wo der FCS erst kurz vor Ende eine Niederlage einstecken musste.

 

Der FC Sempach startete furios in die Partie. Nach wenigen Zeigerumdrehungen kam Fölmli bereits zum ersten Mal ganz alleine zum Kopfball. Nur Torhüter Odermatts Hand trennte Michael Fölmli vom ersten Jubelschrei. Die Partie ging unterhaltsam mit viel Tempo und harten Zweikämpfen weiter. Sempach konnte immer wieder die Schwächen der Stanser über die Aussenbahnen ausnützen und gefährlich in die Zone der Gegner eindringen. Konkrete Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Im Gegensatz zum Malters-Spiel wusste die Hintermannschaft von Sempach diesesmal zu überzeugen. Mehrere Male klärte Defensiv-Hühne Eberle souverän mit dem Kopf.

In den letzten 10 Minuten vor der Pause erspielten die Sempacher dann doch noch die eine oder andere Torchance. Matthias Schnyder scheiterte am gut reagierenden Torwart Odermatt.

 

Unterhaltsame Halbzeit brachte keinen Sieger hervor

 

Nach der Pause ging die Partie so weiter wie sie aufgehört hatte. Gute Ansätze auf beiden Seiten, jedoch fehlte die Überzeugung in den entscheidenden Aktionen. Sempach konnte die schnellen und geschickten Stürmer der Stanser oftmals nur durch Fouls in der eigenen Zone stoppen. In der 62. Minute passierte ein solches Foul zu viel. Aus dem rechten Halbfeld durften die Stanser einen Freistoss treten. Dieser kam zügig und scharf auf den ersten Pfosten, wo Fabian Howald nur noch ablenken musste. Es war das 1:0 für den FC Stans – sicherlich nicht gestohlen, aber auch nicht wirklich verdient. Schade für die Sempacher, welche gleich beim ersten Stellungsfehler in der Defensive bestraft wurden.

 

Es scheint so, als wäre es eine Stärke der Sempacher in dieser Rückrunde, direkt nach einem Rückschlag wieder nach vorne zu schauen. Wer dachte, dass der FCS nun stagniert, wurde eines besseren belehrt. Die Sempacher drückten wieder aufs Tempo und suchten vehement den verdienten Ausgleichstreffer. Bereits sechs Minuten nach der Führung konnte Fölmli zum 1:1 ausgleichen. Das Tor fiel nach einem Eckball von Silvan Salihi. Torwart Odermatt verschätzte den Ball und Fölmli nickte das Leder in die Maschen.

In der Schlussphase hatten beide Mannschaften die Möglichkeit auf die 3 Punkte. Stans scheiterte nach einem herrlichen Freistoss knapp an der Lattenoberkante und Sempach fehlten wenige Zentimeter nach einem Schuss von Furrer aus dem Halbfeld. Scheinbar konnte man an diesem Samstag nur per Standart Tore erzielen. Dies führte zum schlussendlich gerechten 1:1 Unentschieden.

 

Bereits am Donnerstag geht’s weiter!

 

Der FCS konnte leistungsmässig eine Steigerung herbeiführen, jetzt müsste dies noch punktemässig gelingen. Daher umso schöner, dass es bereits am Donnerstag 29.03.2018 zum nächsten Spiel geht. Der FCS trifft im Sportzentrum Schlossfeld in Willisau auf den FCW, welcher in dieser Saison als absoluter Favorit auf den Aufstieg gilt. Trotz alle dem möchte der FCS die Chance als Underdog nutzen und dem Favoriten ein Bein stellen. Schliesslich hat der FC Sempach immer noch Revanche-gelüste nach der Heimspiel Schmach im letzten Herbst. Das Spiel in Willisau beginnt um 20:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf einen grossen gelb-roten Zuschaueraufmarsch.