Heftige Niederlage nach starker Anfangsphase

FC Sempach - FC Willisau (2. Liga regional) - 26. August 2017

Endresultat: 2-8 (2-5)

 

Der FCS verliert das dritte Meisterschaftsspiel gegen einen starken FC Willisau deutlich mit 2:8. Trotz einer starken Anfangsphase war man dem Gegner in allen Belangen unterlegen und konnte nicht die gewohnte Form an den Tag legen.

Die Vorfreude auf dem Sempacher Seeland war gross, da an diesem Samstag der FC Willisau zu Gast war. Mannschaftsintern wusste man, dass man im Kalenderjahr 2017 jedes Meisterschaftsspiel zu Hause gewinnen konnte. Daher ging der FC Sempach mutig und selbstbewusst ins Duell mit dem FC Willisau.

 

Starke Anfangsphase der Sempacher

 

Genau dies war auch auf dem Platz von der ersten Minute an zu spüren. Wenige Minuten nach dem Anpfiff klingelte es bereits im Willisauer Kasten. Adrian Schnider war für das Heimteam erfolgreich, nachdem ihn Torwart Helfenstein mit einem weiten Ball in die Tiefe schickte. Der Sempacher Wirbelwind umkurvte den herausstürmenden Willisau Hüter und vollendete seine Aktion mit dem Führungstor.

 

Währenddem der Sempacher Speaker noch das erste Tor bejubelte, sorgte Luca Müller bereits für die nächsten Sempacher Freudenschreie. Nach einem Gewusel im Willisauer Strafraum stand Müller plötzlich alleine vor Keeper Bolliger. Gekonnt schob er den Ball mit dem linken Fuss in die rechte Torecke. 2:0 nach zehn Minuten – damit hätte wohl keiner gerechnet.

 

Unglücklicherweise musste Trainer Koch seinen Aussenverteidiger Furrer nach kurzer Zeit vom Platz nehmen. Nach einem Prellball blieb Furrer verletzt liegen und musste von Stadelmann ersetzt werden. Dies war der Wendepunkt in dieser bisher verrückten Partie. In der 21. Minute erwischte der Willisauer Kohler Torwart Helfenstein in der nahen Ecke und verkürzte auf 2:1. In der Folge gerieten die Sempacher total von der Rolle. Die vom Anfangsschock erholten Willisauer liessen ein ums andere Mal ihre Klasse aufblitzen. So ging es relativ schnell und Binde konnte Sekunden später den Ausgleich erzielen. Sempach hatte Mühe dieses Tempo mitzugehen. Dazu kamen krasse Stellungsfehler in der Hintermannschaft der Sempacher. Man lud die Gäste förmlich zu Torchancen ein.

Willisau erhöhte den Spielstand bis zur Pause auf 2:5, obwohl die Chancen für weitere Tore da gewesen wäre. Entweder war es Helfenstein, der die Sempacher Mannschaft noch im Spiel hielt oder die Gästestürmer, welche Grosschancen kläglich vergaben.

 

Das 5:2 kurz vor der Pause warf einige Fragen auf. Ein FCW Schuss wurde von der Sempacher Abwehr abgelenkt und fiel vor die Füsse des Flügels Kohler. Dieser brachte den Spielzug zu Ende und traf zum 5:2. Allerdings stand Kohler deutlich im Abseits, welches der Linienrichter auch erkannte.

Unverständlicherweise interessierte sich der Schiedsrichter nicht für die Entscheidung des Assistenten und gab den Treffer. Folglich zeigte der Schiedsrichter einem Sempacher Spieler nach heftigen Reklamationen die rote Karte und sorgte für den Sempacher Genickbruch.

 

Die zweite Halbzeit stand im Zeichen der Schadensbegrenzung. Trainer Koch musste seine Aufstellung über den Haufen werfen und neu sortieren. Das Gästeteam hatte kein Erbarmen und stürmte weiter munter auf das Tor von Helfenstein. Im Verlauf der zweiten Halbzeit gelangen Kohler, Binde und Brun weitere drei Treffer für den Gast aus Willisau. Klares und hartes Schlussverdikt nach 90 Minuten: 2:8 Klatsche.

 

Abhaken und weiter geht’s!

 

Diese Niederlage hat man sicherlich nicht so eingeplant. Jedoch hat man mit 3 Punkten aus 3 Spielen immer noch den Anschluss an die mittleren und oberen Ränge. Das Trainertrio um Koch, Celik und Helfenstein haben jetzt eine Woche Zeit die Fehler zu analysieren und danach die Mannschaft auf das kommende Derby einzustimmen. Die Sempacher Fussballfreunde freuen sich auf nächsten Samstag, wenn das erste Derby der Saison gegen den FC Gunzwil ansteht. Beide Mannschaften haben drei Punkte auf dem Konto und möchten diese gerne verdoppeln. Der FCS freut sich auf die zahlreichen Zuschauer, welche den Weg nach Gunzwil auf sich nehmen. Spielbeginn ist am Samstag 02.09.2017 um 18:00 Uhr auf dem Fussballplatz Linden in Gunzwil.