Sempach gewinnt historisches Eröffnungsspiel

FC Sempach - FC Malters (2. Liga regional) - 11. August 2017

Endresultat: 4-1 (1-0)

Kurz nach Acht am Freitagabend, Schiedsrichter Habermacher gab den Ball in diesem historischen Spiel frei. Im Vergleich zur letzten Saison präsentierte sich der FCS auf wenigen Positionen verändert. Neben Abwehrroutinier Velic kam Neuzugang und Spielercoach Ümit Celik in der Innenverteidigung zum Zug. Ausserdem musste Trainer Koch auf wichtige Spieler verletzungsbedingt verzichten. So fand man beispielsweise auch Militärrückkehrer Häfliger wieder in der Startelf.

 Beide Mannschaften konnten in der Startphase keine grossen Torchance erarbeiten. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Bereits zu Beginn musste Referee Habermacher nach harten Fouls durchgreifen, was allerdings auch dem weichen und rutschigen Platz geschuldet war.

 

Immer wieder starteten die zwei Teams vielversprechende Angriffe, welche aber meistens durch ungenaue Zuspiele vor dem Strafraum ins Stocken gerieten. Der erste richtige Schuss aufs Tor gelang dem eben genannten Celik, welcher mittels einem Freistoss den Ball knapp über die Querlatte hämmerte. Nach und nach gelang es dem Heimteam mehr Druck auszuüben. Die Gelb-Roten konnten in dieser Phase das Spieldiktat zunehmend übernehmen. So war es keine Überraschung, dass der Ball kurze Zeit später das erste Mal im Tor lag. Leider ein irreguläres Tor, da Stürmer Schnyder aus einer Abseitsposition startete. Wenige Zeigerumdrehungen später machte es Zust dann besser. Lässig lupfte der junge Fügelspieler den Ball an Torwart Gloggner vorbei ins Netz.

Mit der Führung im Rücken trat man beruhigt den Gang in die Kabinen an.

 

Bereits kurz nach dem Seitenwechsel liefen die beiden Offensivabteilungen wieder auf Hochtouren. So stand in der 47. Minute plötzlich ein Gäste-Stürmer alleine vor Helfenstein, welcher jedoch die wunderbare Flanke nicht wunschgemäss ablenken konnte. Fast im Gegenzug dribbelte sich wieder Zust durch die gegnerische Abwehrreihe und schloss das Solo mit einem Schuss an den Pfosten ab.

Dies war zugleich der Startschuss für das Sempacher Offensivspektakel. Zuerst war es Ehrbar, der einen Freistoss aus 20 Meter wunderbar in die linke obere Ecke schlenzte. Die glanzvolle Parade von Goalie Gloggner verhinderte noch den Sempacher Jubelschrei. In der 66. Minute konnte dann auch Glggner das zweite Tor des FCS nicht verhindern. Adrian Schnider vollendete einen Angriff mit einem trockenen Schuss in die untere Torecke. Kaum wieder angespielt, ertönte die Torhymne ein weiteres Mal. Der aufstrebende Silvan Salihi zog aus 25 Meter ab und stellte das Score auf 3:0 für Sempach. Wahnsinn, was auf dem Sempacher Seeland an diesem Abend abging.

 

Malters war an diesem Abend nicht im Stande gegen eine massierte Sempacher Abwehr Chancen zu kreieren. Währenddessen funktionierte die gelb-rote Offensive prächtig. In der Schlussphase versuchte es wiederum Salihi aus der Distanz und konnte sich zum zweiten Mal als Torschütze feiern lassen. Ärgerlich, dass man in der 89. Minute noch den Ehrentreffer des FC Malters durch Ruffieux hinnehmen musste.  

 

Das 4:1 ist ein deutliches Ausrufezeichen der Sempacher, welches zeigt, wo die Saison hinführen soll. Man weiss allerdings auch, dass man sich nicht von diesem Sieg blenden lassen darf und die harte Arbeit weiterführen muss, wenn man in dieser Liga bestehen möchte. Die nächste schwierige Aufgabe wartet bereits auf die Koch-Truppe. Der FCS trifft nächsten Samstag, 19.08.2017 auf den FC Stans. Angepfiffen wird die Partie um 18:00 Uhr im Eichli in Stans. Die Mannschaft freut sich auf dieses weitere Highlight und die zahlreichen Fans, welche die Reise antreten werden.