Erster Punkt im Aufstiegsrennen

FC Sempach - SC Cham II (3. Liga Aufstiegsspiele) - 17. Juni 2017

Endresultat: 1-1 (0-1)

Nach einer durchzogenen ersten Halbzeit powerte der FC Sempach nach dem Seitenwechsel. Der Lohn ein verdienter Punkt gegen einen guten SC Cham.

Die Gelb-Roten starten etwas verhalten in die Partie. Die wirbligen Chamer kamen bereits nach einer Minute zu ersten Abschlusssituation. Vor 600 Zuschauer hatten die Gäste im ersten Umgang ein leichtes Übergewicht. Diese setzten ihre schnellen Flügelspieler immer wieder gekonnt im Angriffsspiel ein. Sempach seinerseits fehlte zu Beginn des Spiels noch etwas die Ideen und Entschlossenheit. Die beste Torchance des FC Sempach hatte der gewohnt fleissige Adi Schnider. Sein Abschluss ging knapp am Gehäuse vorbei. Vor der Pause verwerte Noack sein Alleingang vor Torwart Helfenstein zu verdienten Gästeführung (36.).

 

Erlösender Ausgleich von Müller

 

Die Sempacher setzten in der zweiten Halbzeit alles auf die Karte Offensive. Routinier Amrein verpasste den Ausgleich nur um Zentimeter. Auch die stark spielende Sturmspitze Luca Müller kam immer wieder in gute Abschlusssituationen. Sein verdienter Lohn folgte eine Viertelstunde vor Schluss. Nach einem genialen Zuspiel von Kapitän Schnider verwehrte Müller eiskalt zum Ausgleich (74.). Sempach drückte in der Schlussphase vehement auf den Führungstreffer. Zusätzlich brachte die Einwechslung der Fölmli-Brothers neuen Schwung. Eine Flanke von Michael Fölmli auf Yanick Fölmli konnte der stark aufspielende Gästekeeper Studerus mit einer Glanzparade klären. Auch die Kontermöglichkeiten der Chamer hätten beinahe noch zum Siegtreffer geführt. Am Schluss der Partie wirkten keine der beiden Mannschaften zufrieden mit dem Punkt.

 

Sempach braucht Punkte

 

Bereits am Dienstag, 20:00 Uhr, Seeland spielen die Sempacher gegen den FC Sins. Trotz nur einen Punkt aus zwei Spielen ist der FC Sempach nach wie vor voll im Aufstiegsrennen. Die 1. Mannschaft freut sich wiederum auf eine grossartige Unterstützung im Seeland.