Senioren 40+ Cup Final

FC Gunzwil - FC Sempach (Senioren 40+) - 09. Juni 2017

Endresultat: 2-1

 

Eine Woche nachdem unsere Senioren 40+ die Meisterschaft in der höchsten Klasse des IFV auf einem hervorragenden 3. Platz mit nur 1 Punkt Rückstand auf den Meister Surental abschlossen, traten sie zum Pokalfinal in Gunzwil an.

 

Mit extra angefertigten Pokalfinal-Shirts bestritten sie ein intensives Aufwärmprogramm vor den Augen der mitgereisten Fans. An dieser Stelle sei dem Organisator der Shirts André Grogg ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Die favorisierten Gunzwiler, Titelverteidiger und Aufsteiger von der Promotion in die Meisterklasse, legten los wie die Feuerwehr. Sie erspielten sich gute Chancen, konnten Goalie „Wolle“ Aufmuth aber nicht überwinden. Nach einer Viertelstunde befreite sich Sempach vom Druck der Gastgeber und hatte seinerseits durch Alessandro „Mic“ Micera eine gute Chance nach einem genialen Pass von Goalgetter Sascha Bühlmann. Sein Schuss vom Strafraumeck verfehlte das Tor nur knapp. Bei einem Freistoss von Sascha Bühlmann musste der Gunzwiler Goalie sein ganzes Können aufbieten, um nicht in Rückstand zu geraten.

Kurz vor dem Seitenwechsel setzte sich Alex Fähndrich gegen seinen Gegner durch, bediente Gzim Mehmeti, doch sein Schuss traf nur den Pfosten. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeit.

 

In Halbzeit zwei wogte das Spiel hin und her. Keine Mannschaft konnte sich zunächst klare Torchancen erspielen. Bei einem gut vorgetragenen Angriff über Bühlmann, Vali Stäheli und Alex Fähndrich landete der Ball schliesslich bei Philipp Troxler, der die grosse Chance zur Führung hatte. Doch der Gunzwiler Goalie behielt in der 1:1 Situation das glücklichere Ende für sich und rettete das 0:0.

Im direkten Gegenzug fiel dann das 1:0 für Gunzwil. Einmal kurze Unordnung in der von „Max“ Stirnimann ansonsten umsichtig dirigierten Hintermannschaft und es war geschehen. Ein hoher Ball in die Spitze und per Kopf überwand der Gunzwiler Stürmer den herauseilenden „Wolle“ Aufmuth zur 1:0 Führung. Sempach stürmte nun drauf los und war für Konter anfällig. Bei einer Abwehraktion im Strafraum sprang „Max“ Stirnimann der Ball an den Arm und der gut leitende Schiri zeigte auf den Penalty-Punkt. Diese Chance liess sich Gunzwil nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Sempach warf nun alles nach vorne, doch mehr als der Anschlusstreffer durch „Fäbu“ Roos nach feiner Vorbereitung durch Sascha Bühlmann kurz vor Ende des Spiels, gelang nicht mehr. So musste man den Pokal den Gunzwilern überlassen. Bei der anschliessenden Feier konnten wir aber locker mit dem Cup-Sieger mithalten!

Obwohl das Team von Trainer Roger Faden am Saisonende ohne Titel dasteht, war es eine gelungene Saison. Mit Platz 3 in der Meisterschaft und dem Erreichen des Cup-Finals wurden sämtliche Erwartungen übertroffen.

Das Team bedankt sich bei allen Fans und Supportern der abgelaufenen Saison und würde sich über solch zahlreiche Unterstützung auch in der neuen Saison freuen.

 

 

Interessierte können sich unter folgendem Link die besten Szenen des Spiels ansehen:

http://www.fcgunzwil.ch/spielbetrieb/spielbericht.asp?id=1&parentid=&spielid=5497