Gute Leistung bringt keine Punkte

FC Schattdorf - FC Sempach (3. Liga Aufstiegsspiele) - 13. Juni 2017

Endresultat: 1-0 (0-0)

Sempach startete mit viel Zuversicht ins Abenteuer Aufstiegsspiele. Ein Punktgewinn beim FC Schattdorf wurde nur haarscharf verpasst. Ein Penaltytreffer kurz vor Schluss besiedelte die schmerzhafte Niederlage.

Auf dem engen Spielfeld benötigte Sempach rund 10 Minuten Anpassungszeit. Vor knapp 750 Zuschauer versuchte die Koch-Elf über schnelle Kombinationen abzuschliessen. Spielgestalter Joel Müller verpasste mit einem Lattenschuss aus 20 Meter den perfekten Start aus Sempacher Sicht. Leider verpassten auch Adi Schnider und Luca Müller den eminent wichtigen Führungstreffer zu erzielen. Sempach liess allerdings nicht viel zu. Beim abgelenkten Pfostenschuss von Hoxha beanspruchten die Gelb-roten allerdings ihr Glück. Mit dem torlosen Remis zur Pause konnten beiden Mannschaften gut leben.

Glücklos gekämpft

 

Ab Beginn der zweiten Halbzeit drückten die robusten Urner vehement auf den Führungstreffer. Etliche Angriffsversuche konnten von den umsichtigen Defensivspezialisten des FC Sempach noch unterbunden werden. Spielerisch konnte die Seeland-Elf nicht mehr an die erste Halbzeit anknüpfen. Bis zum Ende der Partie liessen die Kräfte kontinuierlich nach, auch bedingt durch das kräftereibende Entscheidungsspiel gegen den FC Entlebuch vor gerademal 72 Stunden. Bis zur 80. Spielminute stand es allerdings weiterhin 0:0. Ein eiskalt verwandelter Penaltytreffer von Hoxha führte doch noch zum umjubelten Führungstreffer der Schattdorfer. Sempach steckte gegen die physisch überlegenen Urner allerdings nicht auf. Mit etwas Glück hätte Strack nach einem Eckball beinahe noch den Ausgleich erzielt. Neben der Niederlage mussten die Sempacher auch die Verletzungsbedingten Ausfälle von den Leistungsträger Eberle und Joel Müller verkraften, Topskorer Schnyder ist ebenfalls angeschlagen und konnte nicht mittun.

 

Zwei Heimspiele folgen

 

Die Enttäuschung nach dem Spiel war bei der Koch-Elf gross. Trotz der Niederlage darf auf der Leistung aufgebaut werden. Mit etwas mehr Glück wäre die solidarische Leistung mit einem Punktgewinn belohnt werden. Die Sempacher freuen sich bereits auf das erste Heimspiel in der Aufstiegsrunde am kommenden Samstag, 18:00 Uhr, Seeland gegen den SC Cham.

 

Die 1. Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.