Dritter Sieg in Folge für Sempach

FC Sempach - FC Schüpfheim (3. Liga) - 6. Mai 2017

Endresultat: 6-0 (0-0)

 

Eine gute Halbzeit gegen das akut abstiegsgefährdete Schüpfheim reicht den Sempachern zum Punktgewinn. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gab es schliesslich einen auch in dieser Höhe nicht unverdienten Sieg. Sempach spielte in der 2. Halbzeit stark auf und gewann das Spiel gegen Schüpfheim mit 6:0 (0:0).

 

Sempach reitet momentan auf einer Erfolgswelle. Nach den Siegen gegen Eich und Malters winkte bereits der 3. Vollerfolg in Serie. Dazu bot sich die Gelegenheit den Vorsprung auf den Dritten Entlebuch auf 5 Punkte zu erhöhen, da der FCE erst am Sonntag ran musste.

 

Schwache Leistung im ersten Durchgang

 

Die ersten Minuten im Spiel waren aus Sempacher Sicht sehr verhalten. Man brauchte seine Zeit, um sich an den sehr tiefen Platz zu gewöhnen. Man wusste, dass das Spiel an diesem Samstagabend nur über den Kampf entschieden wird. Diese Tatsache spielte den Schüpfheimern natürlich in die Karten. Mehrere Male bekundeten die Sempacher Mühe im Aufbauspiel. Einfach Zuspiele konnten nicht an den Ball gebracht werden, was zu schwerwiegenden Chancen für den Gegner führte. Nicht einmal 10 Minuten waren gespielt, als das Gastteam den Ball an die Latte hämmerten.

 

Einige Zeigerumdrehungen später war das Glück der Sempacher fast schon verbraucht. Wieder schäpperte es an der Torumrandung. Mit einem unkonventionellen Schuss traf der gegnerische Stürmer den Pfosten.

Der FCS konnte sein Spiel nicht wirklich aufziehen – Chancen waren Mangelware. Man passte sich dem Schüpfheimer Spiel an. Statt einem gepflegten Kurzpassspiel verwickelte man sich in Zweikämpfen.

 

So war es auch kein Wunder, dass der erste Schuss aufs Tor ein Distanzknaller aus 30 Meter war. FCS-Kapitän Schnider zog mit dem linken Fuss ab. Torwart Schöpfer reagierte blendend und brachte noch eine Hand zwischen Ball und Tor. Diesen Schuss konnte man als Weckruf für die 2. Halbzeit interpretieren.

 

Gewohntes Sempacher Gesicht im zweiten Abschnitt

 

Trainer Koch schien die richtigen Worte gefunden zu haben in der Pause. Der Ball zappelte wenige Sekunden nach Wiederabpfiff im Tor der Moosmättli-Truppe. Ohne Ballkontakt der Schüpfheimer kombinierte sich die Sempacher Offensive durch das Schüpfheimer Bollwerk. Routinier Roger Amrein gelang schliesslich der vielumjubelte Führungstreffer.

 

Der Bann war nach diesem Treffer gebrochen. Sempach spielte befreit auf und kam zu mehreren Chancen. Der Abstiegskandidat konnte bei diesem Tempo nicht mehr mithalten, das Heimteam schnürte den Gegner derart in die eigene Platzhälfte. Bereits in der 48. Minute war das Spiel so gut wie entschieden. Luca Müller stocherte den Ball an Torwart Schöpfer vorbei zum 2:0.

Mit der Führung im Rücken zeigte der FCS eine starke Leistung. Man war stets bemüht weitere Tore zu erzielen. Die stärkste Offensive der Liga (52 Tore) kam immer wieder gefährlich vor das Gästetor. Zwischenzeitlich erhöhten die Sempacher das Skore auf 5:0 Tore. Amrein feierte den Doppelpack, Schnyder Mathias erzielte sein 16. Saisontor und Schnider Adi zeigte dem Publikum seinen altbekannten Flick-Flack Jubel.

Zum Schluss zeigte die Matchuhr einen 6:0 Heimsieg an, da Schnider noch einmal in der Nachspielzeit traf. Pflichtaufgabe souverän gemeistert!

 

Nun folgen die grossen Spiele

 

Am Samstag 13.05.2017 reist der FC Sempach nach Schötz zum absoluten Topspiel der Liga (18:00 / Sportplatz Wissenhusen). Schötz belegt mit 42 Punkten Platz eins, dicht gefolgt von den Gelb-Roten mit 40 Punkten. Der Gewinner dieser Partie übernimmt die Spitze in der 3.Liga Gruppe 3. Der FC Sempach freut sich auf ein wegweisendes Spiel im Kampf um die Aufstiegsspiele. Man ist fest davon überzeugt die verlorenen Punkte aus dem Hinspiel in Schötz zurück zu erobern. Unter dem Motto „ Ein Weg ein Ziel“ freut sich die 1. Mannschaft auf viele Gelb-Rote Supporter in Schötz.