Wichtige Derbypunkte für Sempach

FC Sempach - SC Eich (3. Liga) - 22. April 2017

Präsentation des neuen Dresses in Zusammenarbeit mit der CKW Conex. Mannschaftsfoto Rückrunde Saison 2016/2017
Präsentation des neuen Dresses in Zusammenarbeit mit der CKW Conex. Mannschaftsfoto Rückrunde Saison 2016/2017

An diesem Tag mussten einige Freundschaften zwischen den Spielern und Fans für 90 Minuten ruhen. Auch dieses Derby versprach wieder viele Zweikämpfe, zwei stark aufspielende Mannschaften und laute Jubelschreie. Der breit aufgestellte Kader der Sempacher bot Trainer Markus Koch die Möglichkeit die Rotationsmaschine anzuwerfen. Im Gegensatz zum Mittwochsspiel schickte Koch eine auf vielen Positionen veränderte Mannschaft aufs Feld. So kamen auch die defensiven Abwehrroutiniers Velic und Torwart Helfenstein wieder zum Zug.

 

Die Seeland Kicker starteten dominant und zielstrebig in die Partie. In der Startphase konnte sich die Sempacher Sturmreihe ein ums andere Mal dem Tor von Gästetorwart Gassmann nähern. Richtig konkret wurde es erst in der 13. Minute, als Schiedsrichter Bosshard seinen ausgestreckten Arm auf den Elfmeterpunkt richtete. Eine umstrittene Handspiel-Entscheidung, welche die Sempacher dankend annahmen. Kapitän Schnider lief an und verwertete souverän zum 1:0 Führungstreffer.

 

Sempach lässt Konsequenz in den Zweikämpfen vermissen

 

In der Folge reagierten die Sempacher abermals schwach auf ihren Führungstreffer. Wie schon gegen Triengen stellte man das dominante Spiel ein und begann eine passive Spielidee zu verfolgen. In diesem Abschnitt fehlte den Sempachern die Konsequenz in den Zweikämpfen. Entweder verlor man die Duelle oder es entstanden gefährliche Freistosssituationen um den Sechzehnmeterraum. So kam dann wiederum kurz vor der Pause der Anschlusstreffer der Eicher. Topskorer Steinmann war für die Brand-Elf erfolgreich. 1:1 zeigte die Matchuhr an, als der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

 

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer einen willigen und stark aufspielenden SC Eich. Sempach hatte Mühe in den ersten 5 Minuten sich aus der Defensive zu lösen. Zum Leid der Eicher gelang es den Sempacher Defensive um Torwart Raphael „die Spinne“ Helfenstein ihr Tor zu versiegeln.

 

Leistungssteigerung in der Schlussphase

 

Mit frischen Kräften zog der FC Sempach das Momentum wieder auf ihre Seite. Man versuchte den Gegner wieder vermehrt unter Druck zu setzen und ihn zu Fehler zwingen. Mehrere Male setzte der FCS diese Vorgabe in Wirklichkeit um und kam zu vielen gefährlichen Torabschlüssen. Schliesslich war es Stürmer Schnyder welche nach einer Flanke am höchsten stieg und den herausstürmenden Torwart Gassmann düpierte. Mit der Führung im Rücken gestaltete das Team von Koch das Spiel von nun an. Das Highlight des Abends spielte sich in der 75. Minute ab. Der Sempacher Junge Schnider fasste sich ein Herz und zirkelte den Ball von 20 Meter mit dem linken Fuss in den Winkel. Verdient liess sich der Kapitän nach seinem Doppelpack vor den Zuschauern feiern.

Ein sicher geglaubter Sieg geriet zehn Minuten vor Schluss noch einmal ins Wanken. Steinmann wurde von Furrer unglücklich im Strafraum zu Fall gebracht. Der Gefoulte lief gleich selber an und schnürte ebenfalls einen Doppelpack. Abgeklärt und souverän brachte der FCS das knappe Resultat über die Runden und gab den Startschuss für eine Derbysieger-Feiernacht in Sempach.

 

Bereit für die kommenden Wochen

 

Mit diesem Sieg und der Niederlage von Entlebuch in Sursee beträgt die Differenz zum Aufstiegsplatz mittlerweile einen Punkt. Die nächste Gelegenheit um Punkte zu kämpfen, bietet sich bereits nächsten Samstag 29.04.2017 in Malters beim Tabellenschlusslicht. Die Mannschaft ist sich bewusst, dass in diesem Spiel 3 Punkte Pflicht sind, wenn man in Zukunft mit Schötz und Entlebuch um die Plätze an der Sonne konkurrieren möchte. Das Spiel findet auf dem Fussballplatz Oberei in Malters statt und beginnt um 19:30 Uhr.